VIER FÜR ALLE FÄLLE
Wir sind zu viert – ein Mann und drei Frauen.
Die deutliche weibliche Übermacht hat gewiss ihr
Gutes. Hier herrschen klares Denken, eindeutige
Strukturen, Stringenz in den Arbeitsabläufen.
Weit und breit keine männlichen Plaudertaschen…
Der Chef hat sich so weit assimiliert, dass er
zumindest nicht kontraproduktiv querschlägt.
Sie sehen: Mit uns ist gut zusammenarbeiten.

Aber im Ernst: Alle vier sind hochmotiviert und
engagiert, weil es Spaß macht, hier zu arbeiten.
Selbständiges Denken und Handeln, das Einbringen
und Umsetzen von Ideen, Kritik und Anerkennung —
wenn das Verhältnis aus all dem stimmt, kann auch
ein Unternehmen mit wenig Mitarbeitern viel leisten.
Die einzelnen Charaktere lernen Sie mit dem Klick
auf die Namen kennen.